eiweiss

Wieviel Eiweiss kann der Körper aufnehmen?

Im Fitnessstudio wirst du sehr oft dem Gerücht begegnen, das dein Körper nur eine bestimmt Menge Eiweiß “auf einmal” zu sich nehmen kann. Oft wird hierbei die willkürliche Größe von 30g genannt.

Aber was will man uns damit sagen?
Dass der Körper nur 30g in eine bestimmten Zeit aufnehmen kann?
Dass eine Portion größer als 30g auf jeden Fall zu groß ist?

Denn schon auf diese einfache Nachfrage sind die Antworten eher zögerlich.
Schon die Bezeichnung “aufnehmen” ist widersprüchlich, denn alles, was du an Eiweiß zu dir nimmst, landet in den Verdauungsorganen, es wird also auf jeden Fall ALLES aufgenommen, der Körper kann je nach Eiweißquelle bis zu 97% davon benutzen.(1)

Aber wird auch alles wirklich benutzt bzw. Wie wird es verarbeitet?

Wie viel Gramm dein Organismus insgesamt verarbeiten, das heißt, verdauen und benutzen kann, hängt stark von Größe und Gewicht der Person ab. Ein 120kg schwerer Mensch ist natürlich in der Lage mehr Protein zu verarbeiten als ein 55kg leichter Mensch.

Als nächstes müssen wir uns anschauen, wie dieses Eiweiß in deine Muskeln gelangt.
Dein Körper verdaut Nährstoffe in einem langwierigen Prozess, der deine Nahrung durch mehrere Organe führt: Speiseröhre, Magen, Dünndarm und Dickdarm. Um nur diesen Weg von ca. 8 Metern zu schaffen, benötigt deine Nahrung teilweise mehrere Tage. Alleine in deinem Magen kann so eine Portion Eiweiß schon mal 6-8 Stunden verbringen, sie hat also noch einen großen Weg vor sich.(2)(3) Denn erst im Dünndarm fängt der Körper an das aufgespaltene Eiweiß, auch Aminosäuren genannt in den Blutpool zu überführen. Dieser Aminosäurepool im Blut dient als Zwischenspeicher, bis die Aminosäuren dann in deine Muskulatur gelangen. Das heißt, sollten deine Muskeln in diesem Moment keinen Bedarf haben, gehen die Aminosäuren nicht verloren, sie bleiben vorerst im Blutpool.(4)

 Videoserie “Die Verdauung des Menschlichen Körpers“

Sollte auch dieser Zwischenspeicher voll sein, hat unser Körper weitere Mechanismen um die Aminosäuren zu benutzen, er wandelt diese Aminosäuren in Kohlenhydraten um. Ja du hast richtig gehört! Um ja nichts zu verschwenden, wandelt dein Körper Eiweiß in den Energielieferanten Zucker um und bringt diesen Zucker dahin, wo er benötigt wird, oder lagert ihn in deine Kohlenhydratspeicher in der Muskulatur oder der Leber ein. Diesen Vorgang nennt man Gluco-neogenese. Der Körper kann diese Kohlenhydrate zum Beispiel speichern oder sie sogar als Körperfett und damit als Energiereserve speichern!

Wie du siehst, obwohl unser Körper nicht unendlich viel Eiweiß verwerten kann, verschwendet er trotzdem kein von dir konsumiertes Eiweiß, er hat einen sehr trägen Verdauungsprozess und nimmt sich viel Zeit um dein Eiweiß zu verarbeiten, und auch wenn es wirklich einmal “zu viel” ist, benutzt er es für andere Zwecke und lässt nichts unversucht es zu irgendwie in deinem Körper zu verwerten.

Hast du Fragen oder Anregungen? Dann schreib diese hier in die Kommentare oder in unsere Facebook-Supportgruppe. So können wir dir bei deinen Fragen schnell weiterhelfen.

Quellen:
(1)http://www.bodyrecomposition.com/nutrition/what-are-good-sources-of-protein-digestibility.html/
(2)http://www.innerbody.com/image_digeov/dige10-new3.html
(3)http://www.niddk.nih.gov/health-information/health-topics/Anatomy/your-digestive-system/Pages/anatomy.aspx
(4)http://faculty.clintoncc.suny.edu/faculty/michael.gregory/files/bio%20102/bio%20102%20lectures/digestive%20system/digestive%20system.htm