gym buddy

Der perfekte Gymbuddy

In jedem Fitnessstudio gibt es sie, Gymbuddies: Beste Kumpels, die gemeinsam trainieren. Für manche ist der Trainingspartner sogar ein Muss, um überhaupt zu trainieren.
Ein guter Trainingspartner kann dein Training immens voranbringen, ein schlechter kann es jedoch auch stark behindern. Daher geht es heute um den perfekten Trainingspartner. Vielleicht findest du so den perfekten Trainingspartner oder merkst sogar selbst, wo du deinen Gymbuddy noch besser unterstützen kannst!

Der perfekte Trainingspartner ist pünktlich!

Nichts ist nerviger, als ewig auf seinen Trainingspartner warten zu müssen, um dann zu erfahren, dass er gar nicht kommt. Dein Trainingspartner sollte sich also an die Zeit halten, die ihr ausgemacht habt. Wenn es sich nicht vermeiden lässt, könnt ihr euch auch einfach auf der Trainingsfläche treffen. So muss der eine sich nicht abhetzen und der andere muss nicht warten.

Der perfekte Trainingspartner ist ehrlich!

Dein Trainingspartner sollte dir ehrlich sagen, was Sache ist. Wenn du dir nicht sicher bist, ob deine Kniebeugen tief genug waren oder dein Rücken beim Kreuzheben gerade geblieben ist, sollte dein Trainingspartner dir eine ehrliche Antwort geben. Viele glauben aus Höflichkeit lügen zu müssen, aber damit ist ja auch niemandem geholfen. Gute Trainingspartner sind immer ehrlich zueinander, egal ob es um die Ausführung einer Übung des einen oder den Körperfettanteil des anderen geht. Denn: Nur wer realistisches Feedback erhält, weiß was er tun muss, um seine Ziele zu erreichen.

Der perfekte Trainingspartner pushed dich und bremst dich!

Wie jeder Mensch hast du auch mal schlechte Tage, an denen dir die Motivation fehlt. Und an diesen Tagen brauchst du jemanden, der dich antreibt, das Training trotzdem durchzuziehen.
Genau so kann es sein, dass du über das Ziel hinausschießt. Hier bremst dich dein Trainingspartner, bevor du deinen eigenen Fortschritten schadest: Egal ob die Arbeitssätze heute einfach waren und du auf die Idee kommst 5kg mehr aufzulegen oder ob dein Ellenbogen heute schon wieder wehtut und du aus Wut heute erst Recht noch 5 Sätze Trizepsstrecken machen willst – dein Trainingspartner bremst deinen falschen Ehrgeiz aus und sagt dir was Sache ist. Denn am Ende wirst du mehr Fortschritte machen, wenn du jetzt eine schlaue Entscheidung triffst, statt dich von deinen Gefühlen leiten zu lassen.

Der perfekte Trainingspartner weiß, wie er dir beim Training hilft!

Egal ob es beim Bankdrücken darum geht die Hantel herauszuheben oder bei Kniebeugen sich dahinter zu stellen, dein perfekter Trainingspartner weiß, was zu tun ist. Er weiß, dass er beim Bankdrücken erst die Hantel greifen sollte, wenn du sie nicht mehr aus eigener Kraft nach oben bringst und dich somit davor rettet von der Hantel begraben zu werden. Er weiß auch, wie er dir helfen muss, wenn du bei der Kniebeuge eine Wiederholung nicht mehr schaffst. Dein Trainingspartner gibt dir also die Sicherheit auch mit schweren Gewichten hart trainieren zu können.
Auch wenn Muskelversagen bei Kniebeugen und Bankdrücken ein Missgeschick ist und nicht regelmäßig vorkommen sollte, ist es wichtig, dass dein Trainingspartner weiß, wie er dir helfen soll. Oft reicht es, wenn du es ihm erklärst, denn diese Dinge lernt man nur von anderen Trainierenden. Gleichzeitig solltest du darauf achten, deinem Trainingspartner keine Wiederholung zu “stehlen” indem du zu früh hineingreifst. Das “Team-Bankdrücken” bei dem einer drückt und der andere von oben rudert, ist nicht umsonst unter ernsthaft trainierenden Sportlern verlacht.
Trainingspartner können sich auf viele Arten helfen. Auch das Filmen eines Satzes kann sehr hilfreich sein, denn dein Trainingspartner kann sich mit seinem Handy leicht in Positionen bringen, die man selbst mit einem Stativ nur schwer erreicht. So hast du direktes Feedback wie deine Technik aussah und kannst dich optimal verbessern!

Der perfekte Trainingspartner weiß, wie er dich motivieren kann!

Nicht jeder reagiert gleich, was die Motivation angeht. Vielleicht profitierst du davon, wenn dein Trainingspartner dich herausfordert:
“Ich wette, den nächsten Satz schaffst du nicht.”
Vielleicht brauchst du aber auch eher positive Verstärkung:
“Du schaffst es, zwei Wiederholungen noch!”
Der perfekte Trainingspartner kann dich auch beruhigen, wenn dein Kopf verrückt spielt:
“Ja es sind 100kg, aber es sind nur 2,5kg mehr als vor zwei Tagen und die hast du ganz leicht geschafft! Lass dich nicht von der Zahl verunsichern!”
Auch hier hilft es deinem Trainingspartner klar zu sagen, was du brauchst, denn nur so erreichst du maximale Leistung!

Der perfekte Trainingspartner weiß, was deine Ziele sind!

Dein Trainingspartner muss nicht die gleichen Ziele haben oder den gleichen Trainingsplan machen wie du, aber er sollte deine Ziele kennen und du auch seine. So weiß er genau, wie er dich unterstützen kann, aber auch wo ihr euch unterscheidet.
Wenn der eine von euch sich bloß ein bisschen fit halten will zwei Mal pro Woche und der andere sich auf eine Bodybuildingmeisterschaft vorbereitet, könnt ihr durchaus zusammen trainieren, aber es wird Unterschiede geben. Ein guter Trainingspartner behält die Ziele des anderen im Kopf und unterstützt ihn dabei diese zu erreichen, er versucht nicht den anderen auf die eigenen Ziele einzuschwören.

Der perfekte Trainingspartner hört auf dich und bringt dir neue Dinge bei!

Oftmals sind Trainingspartner nicht auf dem gleichen Leistungsstand. Der eine trainiert schon 5 Jahre und der andere hat gerade erst angefangen. Wenn dein Trainingspartner gerade erst begonnen hat, bring ihm die wichtigsten Sachen bei, aber überschütte ihn auch nicht mit Informationen. Nach einigen Wochen wird er Dinge, wie das korrekte Beladen der Hantel, das Helfen beim Herausheben der Hantel oder die Ausführung der Übungen gelernt haben. Versuche nicht, diesen Prozess innerhalb von drei Trainingseinheiten zu erzwingen.
Wenn du weniger Erfahrung und Wissen hast als dein Trainingspartner, lass dir von ihm beibringen was er weiß und höre auf ihn, wenn du dich unterforderst oder überforderst.

Fazit:

Der perfekte Trainingspartner kann dein Training extrem bereichern und dir schnelle Fortschritte bringen. Gleichzeitig kannst du für einen anderen ein ebenso guter Trainingspartner werden. Beachte die Tipps in diesem Artikel und euch steht nichts mehr im Wege!

Hast du Fragen oder Anregungen? Dann schreib diese hier in die Kommentare oder in unsere Facebook-Supportgruppe. So können wir dir bei deinen Fragen schnell weiterhelfen.